Matcha trinken im Letcha in München Schwabing

Matcha und mehr im Letcha 楽茶

Matcha ist so etwas wie der japanische Kümmel – man liebt oder hasst ihn. Es gibt nix dazwischen. Ich habe schon oft gehört, Matcha schmecke nach Algen oder altem Muff. Ich persönlich mag ihn echt gerne, gerade wegen des herben Geschmacks. Am liebsten mag ich Matcha aber, wenn er auf Sahne, Windbeutel und Biskuit trifft. Asiatische Patisserie ist in den letzten paar Jahren mega angesagt. In immer mehr Cafés treffen Matcha, Marone und Yuzu auf klassische Konditorei-Kunst. Das beste aus zwei Welten.

Auch in München gibt es mittlerweile einige Adressen, wo Matcha-Fans auf ihre Kosten kommen. Einer meiner Favoriten ist das Café Letcha in der Herzogstraße. Allerdings gibt es hier nicht nur süße Backwaren. Auch Tee-Fans können hier besondere Kreationen testen und ausgesuchte Sorten probieren – von traditionell bis ausgefallen.

Matcha trinken im Letcha in München
Die Kuchentheke im Café Letcha in München

Es ist echt einfach das Letcha von außen zu übersehen. Ich bin mindestens 30 Mal an dem unscheinbaren Laden vorbeigelaufen und dachte lange, das wäre so ein typischer Bubble Tea Shop. „Glücklicherweise“ musste ich letztes Jahr Dank eines Wasserschadens in meiner Woche für einige Wochen in der Herzogstraße unterkommen. So hatte ich immerhin endlich die Gelegenheit, Schwabing kulinarisch zu erkunden.

Das Letcha befindet sich quasi direkt gegenüber von der Münchner Freiheit. Matcha gibt es hier von traditionell bis ausgefallen. Der grüne Tee wird klassisch per Hand aufgeschlagen, dann trifft er auf heiße Milch, gesalzenen Frischkäse-Schaum, Bohnen-Paste, Eis oder Espresso. Wer es weniger ausgefallen mag, kann zwischen Earl Grey-, Rooibos-, Sencha- oder Jasmin-Tee wählen. Außerdem gibt es auch erfrischende, hausgemachte Limonaden. Ich muss allerdings zugeben, dass mich hier vor allem die Kuchentheke begeistert. Die ist gefüllt mit Matcha-Sahne-Rollen, Sesam-Windbeutel, Hokkaido-Cheesecake oder Maronen-Tiramisu.

Für die ausgefallenen Matcha-Kreationen mit Eis legt ihr hier bis zu 6€ hin. Jetzt nicht wirklich ein Schnapperchen, aber einen Cream-Cheese-Foam-Matcha gönnt man sich auch nicht jeden Tag. Könnte man aber ;). Mittlerweile hat das Letcha übrigens auch eine zweite Filiale in der Türkenstraße eröffnet. Allerdings mag ich persönlich das Café in der Herzogstraße lieber. Hier gibt es auch mehr Sitzplätze.

Matcha trinken im Letcha in München

Letcha 楽茶
Herzogstraße 1A
80803 München

SCHMECKT BESONDERS GUT
Die Sahnerollen mit verschiedenen Füllungen sind sehr lecker. Außerdem war der Kürbis-Cheesecake echt gut.

PREIS €€
Für eine Biskuit-Rolle zahlt ihr 3,40€, ein klassischer Matcha-Tee kostet 3,95€.

MIT WEM GEHST DU HIN?
Mit allen, die du überzeugen willst, wie gut Matcha schmecken kann.

WEN TRIFFST DU DA?
Matcha-LiebhaberInnen aus ganz München.


Sucht ihr noch mehr kulinarische Tipps für München? Schaut euch gerne mal auf dem Blog um. Dort findet ihr noch viele weitere Empfehlungen für Cafés, Restaurants und Shops.

Vielleicht interessiert dich das auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.