Vegane Saucen von The Vegan Saucery

5 Fragen an … The Vegan Saucery

Ich habe eine heimliche Leidenschaft für Mayonnaise. Ich bin zwar nicht komplett süchtig danach, aber so manches Butterbrot wurde bei mir schon zusätzlich mit einer dicken, fetten Schicht Mayo bestrichen. Und wer Pommes ohne Mayonnaise bestellt, ist bei mir eh schon unten durch ;). Seit ich versuche mich möglichst pflanzlich zu ernähren, stehen Mayonnaise und ich aber ein klein wenig auf dem Kriegsfuß. Die veganen Varianten konnten mich bisher nicht wirklich überzeugen. Bis jetzt!

Das Münchner Food Startup The Vegan Saucery hat eine verdammt gute Mayo für euch im Angebot. So gut, dass ich immer noch nicht glauben kann, dass dieser herrlich, cremiger Aufstrich wirklich vegan sein soll. Aber das ist noch nicht alles: im Sortiment von The Vegan Saucery findet ihr noch viele weitere, leckere Dips und Saucen. Vom herrlich-fruchtigen Tomaten-Ketchup bis hin zu cremiger Käse-Creme für eure Nachos. Und weils regional ist, schmeckt es gleich noch besser. Ganz große Empfehlung!

Wer seid ihr und was macht ihr?
Wir sind The Vegan Saucery, ein Startup aus München, das leckere vegane Saucen macht. Maria kommt aus München und liebt die bayrische Lebensweise mit ihren Biergärten und den Bergen vor der Haustür. Als Lebensmitteltechnologin hat sie die Expertise in Sachen Lebensmittelherstellung. Flavius kommt aus dem hohen Norden und liebt das Meer und die Ruhe. Als langjähriger Vertriebler hat er immer die richtigen Connections. Die Liebe zu gutem Essen vereint die beiden: Maria als glückliche Veggie, Flavius als leidenschaftlicher Griller. So wurde The Vegan Saucery geboren: Eine Firma mit knallig buntem Design und richtig leckeren veganen Saucen, denn wer hat eigentlich gesagt, dass vegan immer ernst sein muss?


Was ist das Besondere an The Vegan Saucery?
Magic Taste – für jeden das Richtige – das ist unser Motto. Wir haben das Rad nicht neu erfunden, wir haben nur die leckersten Saucen noch leckerer veganisiert, denn wir wollen, dass jeder vegan essen kann. Egal ob Veganer, Vegetarier oder Fleischesser, fruchtig-tomatig, cremig oder cheezig, bei uns findet jeder seine Lieblingssauce. Mit unserer Manufaktur in München setzen wir uns für Regionalität ein, denn wer will schon eine Sauce, die um die halbe Welt geflogen ist? Unsere schicken Gläser kann man, wenn man die fantastische Sauce aufgegessen hat, immer wieder verwenden, wir finden sie als Marmeladengläser super stylisch oder auch um lose Lebensmittel zu lagern.


Was ist eure Mission? Was motiviert euch?
Wir möchten die Welt ein bisschen bunter und freundlicher machen. Wenn wir mit unserem Design ein Lächeln ins Gesicht zaubern, haben wir unsere Mission erfüllt. Habt ihr zum Beispiel schon die Tomate im Plantschbecken entdeckt? Gleichzeitig wollen wir natürlich zeigen wie lecker und einfach vegan sein kann, also Genuss ohne Abstriche. Unser nächstes großes Ziel wird eine Zentrallistungen in den großen Supermärkten sein, damit jeder, der unsere Saucen probieren will, das auch in seinem lokalen Supermarkt machen kann. Wo genau man unsere Saucen bereits kaufen kann, könnt ihr hier nachschauen – ganz unten oder unter „Finde uns“. Seit unserem Start im Dezember 2021 haben wir schon eine kleine Fangemeinde aufgebaut, die unsere Saucen liebt und stetig weiter wächst. Das ist natürlich ein enormer Motivationsschub!


Was waren eure größten Herausforderungen?
Eine unserer größten Herausforderungen ist definitiv der Vertrieb unserer Saucen. Wir sind in einer Zeit von veganem Wandel auf dem Markt gekommen und mussten zwar nicht erst das Feld für vegane Lebensmittel ebnen, stehen aber jetzt vor der Herausforderung von immer kleiner werdender Regalfläche. Das macht eine Listung langwieriger und schwieriger, andererseits freuen wir uns ungemein über die enorme vegane Vielfalt, denn jeder sollte die Möglichkeit haben sich vegan zu ernähren. Außerdem arbeiten wir kontinuierlich an unserem Packaging, besonders am Mini Mix Karton. Erst war er zu groß, sodass alle Gläser durch die Gegend geflogen sind, dann haben wir nochmal den Karton dicker gemacht, damit er nicht einreißt. Jetzt sind wir mit dem Ergebnis zufrieden, obwohl es leider immer noch passieren kann, dass die Gläser mal nicht mehr in ihrer vorgesehenen Halterung stecken – das liegt dann aber eher am Transport als am Karton.

Flavius und Maria von The Vegan Saucery

Was plant ihr für die Zukunft?
Wir werden unser Sortiment noch um die ein oder andere Sorte erweitern und freuen uns schon darauf sie zu präsentieren. Bis dahin starten wir erstmal mit dem bestehenden Sortiment richtig durch und freuen uns über jeden glücklichen Genießer – ganz nach dem Motto „Made with plants from magic hands“


The Vegan Saucery
thevegansaucery.de

* Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit The Vegan Saucery entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.