Die schönsten Seen in Oberbayern

Die schönsten Seen in Oberbayern – 11 Tipps (Baden, Paddeln und mehr)

Wasser und Berge – eine unschlagbare Kombination. Ob im Sommer oder im Winter, die bayerischen Seen sind immer einen Ausflug wert. Schwimmen, Segeln, Paddeln – all das kann man vor malerischen Kulisse in Oberbayern machen. Bei der Auswahl meiner liebsten Seen in Oberbayern habe ich mich allerdings etwas schwer getan. Es gibt doch einige, die mich immer wieder mit ihrem Postkarten-Panorama locken. Manche liegen so nah bei München, dass ihr sie sogar mit der S-Bahn erreichen könnt. Der Abkühlung nach dem Feierabend steht dadurch nichts mehr im Wege. Verratet mir gerne mal in den Kommentaren, welcher See in Oberbayern für euch der Schönste ist.

STARNBERGER SEE Fischbrötchen am Ammersee

Der Starnberger See ist nur einen Katzensprung bzw. eine S-Bahnfahrt von München entfernt. Hier wohnen die Reichen und Schönen hinter hohen Hecken und Mauern. Deswegen finde ich es besonders spannend, vom Wasser aus einen Blick auf die vielen Villen zu werfen. Das geht zum Beispiel vom Segelboot aus oder auch vom SUP. Letztere kann man zum Beispiel im Nordbad in Tutzing leihen oder im SUP Club Bayern in Starnberg. Wer mehr auf Kunst als auf Sport steht, kann zum Beispiel das Buchheim Museum der Phantasie besuchen, das direkt am Starnberger See liegt.


FERCHENSEE

Idylle pur – Mittenwald liegt umgeben von verschiedenen Berggipfeln mitten im Karwendelgebirge. Für mich zählt der kleine Ort mit seinen bunten Häuschen und dem Faible für Brauchtum zu den schönsten Dörfern in Oberbayern. Von hier aus starten auch viele schöne Wanderstrecken. Zu meinen Favoriten gehört die Wanderung zum Ferchensee. Der Bergsee liegt auf 1050 Höhenmeter, umringt von grünen Tannen. Er bietet gleich mehrere kleine Badestellen und ist außerdem auch mit dem Bus erreichbar.


EIBSEE

Der kristallklare Eibsee gehört für viele sicherlich zu den schönsten Seen in Deutschland. Er liegt am Fuße der Zugspitze – dem höchsten Berg Deutschlands. Das macht ihn zu einem extrem beliebten Fotomotiv sowohl bei Touristen als auch bei Influencern. Etwa 2 Stunden braucht man, wenn man ihn zu Fuß umrunden möchte. Den besten Blick auf den See hat man allerdings von der Zugspitzbahn, die hier abfährt. Alternativ kann man aber auch noch die Zahnradbahn nach oben nehmen.


WALCHENSEE

Der Walchensee ist ein schönes Ausflugsziele in der Nähe von München
Der Walchensee ist für mich persönlich der schönste See in Bayern. Sein klares Wasser leuchtet an sonnigen Tagen so intensiv, dass man ihm den Namen „Bayerische Karibik“ verpasst hat. Er ist ein beliebtes Ziel bei Sportskanonen – hier kann man im Sommer Schwimmen, Paddeln, Rudern oder Surfen. Mich findet ihr meistens am Badestrand an der Ostseite. Hierhin führt allerdings nur eine kostenpflichtige Mautstraße durch die wunderschöne Jachenau hin – also 5 Euro parat haben.


AMMERSEEFischbrötchen am Ammersee

Auch den Ammersee kann man von München aus sehr schnell erreichen – sowohl mit dem Auto als auch mit der S-Bahn. Der drittgrößte See Bayerns bietet bei klarer Sicht nicht nur Blick auf die Alpen, sondern auch viele Strandbäder, in denen man sich im Sommer abkühlen kann. Ich mag zum Beispiel das Strandbad in Utting, wo man auf der öffentlichen Wiese meistens einen Platz findet. Sehenswert ist außerdem das kleine Örtchen Dießen. Die besten Fischbrötchen gibt es übrigens bei Matos Fischladen in Herrsching. Wer es kulinarisch lieber traditioneller mag, sollte unbedingt einen Abstecher nach Kloster Andechs machen. Hier wird vom Orden auch noch konzernunabhängig Bier gebraut.


CHIEMSEE

Der Chiemsee wird auch das „bayerische Meer“ genannt. Kein Wunder, denn er ist nicht nur der größte See in Bayern, sondern auch der drittgrößte See in Deutschland. Bekannt ist er aber vor allem für seine zwei Inseln – der malerischen und bewohnten Fraueninsel sowie der größeren Herreninsel. Denn auf letztere ließ König Ludwig das berühmte, unvollendete Schloss Herrenchiemsee erbauen. Heute ein beliebtes Ausflugsziel.


HINTERSEE

HIntersee Berchtesgardener Land

Den Hintersee findet ihr in Ramsau im sogenannten Zauberwald. Und der Name ist wirklich gar nicht so weit hergeholt, denn der  Anblick des glasklaren Wassers ist wirklich – verzeiht den schmalzigen Ausdruck – zauberhaft. Von Ramsau aus kann man eine schöne kleine Wanderung zum See machen. Kleiner Nachteil: Der See ist auch im Sommer noch ziemlich kühl und eher was für Hartgesottene. Ich spreche da aus Erfahrung ;).


TEGERNSEE

Mal eben schnell an den Tegernsee – der Klassiker unter den Ausflugszielen im Münchner Umland. Mich treibt es hier immer wieder hin – aus unterschiedlichen Gründen. Mal zum Frühstücken im Café Aran, zum Baden im Strandbad, zum Wandern oder auch zum Elektroboot fahren.


KÖNIGSSEE

Die schönsten Seen in Oberbayern

Im letzten Zipfel von Deutschland, umgeben von den österreichischen Alpen liegt der Königssee. Wer einen Blick auf das klare Wasser wirft, das von steil aufragenden Felswänden umgeben wird, hat fast das Gefühl an einem Fjord in Norwegen zu stehen. Der Königssee ist eine Naturschönheit und absolut sehenswert. Von hier aus starten unzählige Wandertouren. Außerdem kann man das Elektroboot nehmen und sich zur berühmten Kapelle St. Bartholomä fahren lassen. Wer erst einen Halt weiter aussteigt – Salatalm – kann weiter zum malerischen Obersee wandern.


FRILLENSEE (INZELL)

Ich habe mal gelesen, dass der Frillensee angeblich der kälteste See in Deutschland sein soll. Deswegen eignet er sich zum Baden eher bedingt. Er ist aber ein schönes Ziel auf einer einfachen und leichten Wanderung. Am besten parkt man dazu auf dem Wanderparkplatz Kohleralm. Auf dem Rückweg kann man im Forsthaus Adlgass einkehren.


ALPSEE (HOHENSCHWANGAU)

Ausflug Bayern Tegelberg
Das berühmte Märchenschloss „Neuschwanstein“ gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in Bayern. Aber nicht nur das Schloss oberhalb von Hohenschwangau ist sehenswert. An seinem Fuß gibt es auch einen sehr schönen See – den Alpsee. Am Südufer könnt ihr im Alpseebad baden. Außerdem kann man hier Tret- und Ruderboote ausleihen. Auch wenn der See streng genommen nicht mehr zu Oberbayern gehört, hat er es trotzdem in diese Liste geschafft ;).

Das war die Zusammenstellung unserer liebsten Seen in der Nähe von München. Du findest auf dem Blog aber noch viele weitere Tipps für Bayern. Schau gerne mal rein und lasse uns wissen, wo du am liebsten das Wochenende verbringst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.