Dicke Pötte, Backfisch und Seeluft – Urlaub in Cuxhaven

Urlaub in Cuxhaven

DieNordsee wird mich wohl immer in einen 90er-Jahre-Kindheitserinnerungs-Flashback versetzen. Hier habe ich viele Familienurlaube und dutzende Ferientage verbracht. Verändert hat sich hier mancherorts anscheinend gar nichts, zumindest für den gemeinen Touristen. In den Klimbim-Läden werden noch immer Stoff-Seehunde, Plastik-Leuchttürme und Marzipan-Strandkiesel verkauft. Pommes, Fischbrötchen und Eis sind immer noch die Verkaufsschlager schlechthin und an der Strandpromenade kann man vor allem Regenjacken und bunte Winddrachen kaufen. So ist das auch noch in Cuxhaven.

Cuxhaven ist eine bodenständige Hafenstadt und kein Postkarten-Idyll, dass sich mit Inseln wie Sylt oder Wangerooge messen könnte. Das Nordseeheilbad an der Elbmündung ist aber ein Mekka für Schiffsliebhaber. Denn täglich passieren Riesenpötte und Kreuzfahrtschiffe den Hafen, die Touristen, Autos und Plastiksandalen aus der ganzen Welt befördern. Darüber hinaus glänzt die Region mit vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten für große und kleine Nordsee-Liebhaber. Das sind unsere Tipps für einen Urlaub in Cuxhaven:

Urlaub in Cuxhaven

Butter bei die Fische – Fischbrötchen und mehr in Cuxhaven

Kein Nordseeurlaub ist rund, wenn man sich nicht alle paar Stunden ein Fischbrötchen gönnt. Aber Fischbrötchen sind nicht gleich Fischbrötchen. In den letzten Jahren haben wir diese in Cuxhaven ausreichend getestet, Fischteller verzehrt und Krabbensuppen geschlürft. Und folgende Buden und Restaurants gehören zu unseren absoluten Favoriten.

Bohlsen
Der Fischbrötchen-Dealer unseres Vertrauens. Frischer Fisch, faire Preise und netter Service – besser gehts nicht. Außerdem gibt es am Wochenende auch ein tolles Frühstücksbuffet.
Niedersachsenstraße 24, 27472 Cuxhaven
www.bohlsen-raeucherfisch.de

Fischbörse
Rustikal, urig und maritim. In der Fischbörse sitzt man zwischen Modellschiffen und Taucheranzügen. Hier gibt es leckere, einfache Fischgerichte. Vor allem der Matjes ist sehr zu empfehlen. Der ist so butterzart, dass selbst Fischverächter nicht widerstehen können.
Präsident-Herwig-Straße 54, 27472 Cuxhaven
www.fischboerse-cuxhaven.de

Kleine Fischkiste
Hier können wir vor allem den Backfisch empfehlen, der mit hausgemachter Remoulade im Brötchen landet. Frischen Räucherlachs kann man übrigens auch online bestellen und sich bequem nach Hause liefern lassen.
Niedersachsenstraße 1, 27472 Cuxhaven
www.kleine-fischkiste.de


Schöne Ecken in Cuxhaven

Wer dem Rummel am Strand entkommen möchte, findet rund um Cuxhaven schöne Plätze mit bester Aussicht und (manchmal) weniger Trubel. Das hier sind unsere Lieblings-Fleckchen:

Dicke Berta
Die Dicke Berta ist ein kleiner Leuchtturm im Stadtteil Altenbruch. Das Leuchtfeuer an der Elbmündung war bis 1983 in Betrieb und dient heute nur noch als Standesamt.
Döschers Trift, 27478 Cuxhaven

Küstenheide
Im Südwesten der Stadt liegt ein etwa 780 Hektar großes Naturschutzgebiet mit ausgedehnter Heidelandschaft. Auf den Wander- und Reitwegen kann man wunderbar den Abend ausklingen lassen. Kleiner Tipp für Hobby-Archäologen: Hier findet man außerdem einige Grabhügel aus der Bronzezeit.

Windmühle Betty
Ihr sucht eine ganz besondere Unterkunft in Cuxhaven? Etwa 20 Minuten vom Strand entfernt, mitten in ruhigen Feldern, liegt die Windmüle Betty. Die Mühle ist heute nicht mehr in Betrieb und bietet als Ferienwohnung Platz für bis zu 4 Personen.
Scheidungsweg 8, 27478 Cuxhaven
www.windmuehle-betty.de

Alte Liebe
Ein Cuxhaven-Urlaub ohne wenigstens einmal auf der Alten Liebe zu stehen? Fast unmöglich. Der ehemalige Schiffsanleger ist heute eine Aussichtsplattform und gehört zu Cuxhaven wie Zwiebeln zum Matjes. Wer Glück hat, erspäht von hier aus auch schon mal einen Seehund oder Schweinswale. Meistens kann man aber nur die großen Pötte bestaunen, die auf dem Weg von Hamburg in die ganze Welt sind. Netter Service: der Schiffsanlegedienst Cuxhaven e.V. informiert von April bis Oktober über Größe und Herkunft der Schiffe per Lautsprecher.
Bei der Alten Liebe 10, 27472 Cuxhaven

Sehenswürdigkeiten in Cuxhaven


Kuchen und Kaffee in Cuxhaven

Kuchen ist lecker, Kuchen macht glücklich. Ein Urlaub wäre kein Urlaub, wenn man nicht regelmäßig Süßes und Cremiges schnabulieren würde. In den letzten Jahren haben wir ein paar schöne und besondere Cafés in Cuxhaven entdeckt, wo ihr großartigen Kaffee und Kuchen bekommt:

Backtage in der Midlumer Mühle
In regelmäßigen Abständen finden in der kleinen Gemeinde Midlum die Mühlentage statt. An diesen kann man nicht nur die historische Mühle besichtigen, sondern sich auch noch frisches Brot und herrlichen Butterkuchen kaufen – gebacken im traditionellen Backhaus.
Dorfstraße 5, 27632 Wurster Nordseeküste
www.midlumer-muehle.de

Café Schwein
Das schöne Hofcafé aus dem dem 18. Jahrhundert serviert hausgebackenen Kuchen in gemütlicher Atmosphäre. Regelmäßig gibt es hier außerdem Abende mit saisonalem Programm  – wie Grünkohlessen oder ein spezielles Spargelmenü.
Lüdingworther Str. 135, 27478 Cuxhaven
https://anno1786.de

Cuxhavener Kaffeerösterei
Erst in diesem Jahr hat im Lotsenviertel eine kleine Kaffeerösterei eröffnet. Hier gibt es aber nicht nur die heiß begehrte braune Brühe, sondern auch hausgemachtes Eis und leckeres Gebäck. Besonders schön: Milch-, Wurst- und Käseprodukte stammen alle aus der Region.
Alter Deichweg 21, 27472 Cuxhaven
www.cuxhavener-kaffeeroester.de

Leuchtfeuer
Das kleine Restaurant liegt direkt am Deich und so kann man hier nicht nur den Meerblick, sondern auch den extrem leckeren Kuchen genießen. Achtung: die Stücke sind ziemlich groß, aber wer will schon teilen ;).
Duhner Strandstraße 35, 27476 Cuxhaven
leuchtfeuer-cuxhaven.jimdo.com


Watt? Cuxhaven für Wissbegierige

Wer Cuxhaven besucht, muss nicht nur am Strand liegen. Sowohl im Sommer als auch im Winter gibt es unzählige Aktivitäten, die euch mit der Geschichte und den Besonderheiten der Region bekannt machen.

Wattenmeer Besucherzentrum
Noch brandneu ist das schöne Wattenmeer Besucherzentrum, das zwischen Deich und Küstenheide liegt. Die kleine Ausstellung informiert über Flora und Fauna im Wattenmeer und ist für alle Altersklassen interessant. Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende wird erbeten.
Nordheimstr. 200, 27476 Cuxhaven-Sahlenburg

Eine Wattwanderung buchen
Es sollte sich wirklich niemand alleine weit ins Watt wagen, denn jährlich müssen einige leichtsinnige Touristen von den Rettungsbojen geborgen werden. Sie werden vom Wasser überrascht. Nicht nur sicherer, sondern auch interessanter ist es, mit einem Wattführer ins UNSECO Weltnaturerbe aufzubrechen. Von Sahlenburg kann man mit einem erfahrenen Guide sogar bis zur Insel Neuwerk laufen und erfährt gleichzeitig viel über die tierischen Bewohner des Watts.
Hier eine Wattwanderung finden!

Joachim-Ringelnatz-Museum
Joachim Ringelnatz war Künstler, Dichter, Schriftsteller, Kabarettist und Seemann. Der skurrile Künstler starb verarmt in Berlin, nachdem die Nationalsozialisten ihm Auftrittsverbot erteilten. Seine Bilder, die weniger bekannt sind als seine Reime, kann man heute in Cuxhaven bewundern. Hier steht das einzige Ringelnatz-Museum Deutschlands.
Südersteinstraße 44, 27472 Cuxhaven
www.ringelnatzstiftung.de

Nationalpark-Haus Wurster Nordseeküste
Das Nationalpark-Haus beheimatet eine kurzweilige, interaktive Ausstellung, die besonders für kleine Nordsee-Besucher geeignet ist. Der Eintritt ist frei.
www.nationalparkhaus-wattenmeer.de

Feuerschiff Elbe1
Fast 180 Jahre lagen sogenannte Feuerschiffe in der Elbmündung, die der internationalen Schifffahrt einen sicher Weg durch die Sandbänke wiesen. Die Elbe1 liegt mittlerweile im Hafen von Cuxhaven und ist nicht mehr im aktiven Dienst. Für 3€ pro Person kann das Schiff komplett auf eigene Faust erkundet werden – von der Kombüse bis hin zu den Maschinenräumen.
www.elbe-1.de

Tipps für einen Urlaub in Cuxhaven


Ausflug ins Wurster Land – Urlaub in Cuxhaven

Dörfer, die sich allesamt ziemlich ähneln. Bauernhöfe, Backsteinhäuser, Reetdächer. Ferienwohnungen-Frei-Schilder, ab und an mal eine Post, Sparkasse oder Fischbude – das ist die Grundstruktur im Wurster Land. Darüber hinaus gibt es aber auch noch ein paar Orte, für die man auf jeden Fall mal anhalten sollte.

Ochsenturm
Der Ochsenturm ist eigentlich ein Kirchturm ohne Spitze, die ist nämlich im Jahr 1875 bei einem Blitzeinschlag zerstört worden. 1895 hat man dann auch noch das Kirchenschiff abgerissen und die Glocken in eine neue Kirche verfrachtet. Heute ist der Turm eine Aussichtsplattform, die bei schlechtem Wetter leider nicht geöffnet hat.
Hof Imsum Am Ochsenturm, 27607 Geestland

Obereversand
Der Obereversand ist wohl der berühmteste Leuchtturm in der Gegend. Gebaut wurde er Ende des 19. Jahrhunderts. Das heutige Denkmal ist allerdings nicht mehr als Leuchtturm in Betrieb. Dank eines Fördervereins kann er aber weiterhin besucht werden und ist ein beliebter Ort für Hochzeiten und Trauungen.
Am Kutterhafen 3, 27639 Wurst Nordseeküste

Friesenhof Cornelius
Der Friesenhof Cornelius ist ein gemütliches, ausgefallenes Gasthaus, nur einen Katzensprung vom Obereversand entfernt . Das Reethaus hat einen wunderschönen Garten und einen gemütlichen Gastraum, der fast schon einem schrulligem Museum gleicht. Das Essen ist hier wirklich klasse, allerdings bezahlt man auch ein paar Euro mehr als in der Region üblich.
Lührentrift 2, 27632 Dorum-Neufeld
www.friesenhof-cornelius.de
Ausflugstipps für Cuxhaven und Umgebung


Bremerhaven – Tipps für die größte Stadt an der Nordseeküste

Bremerhaven ist nicht gerade das typischen Küstenidyll. Die Stadt wird durch Armut und Arbeitslosigkeit geprägt und ist an manchen Ecken ganz schön heruntergekommen. Alte Backsteinhäuser mischen sich mit Nachkriegsbauten und Hafenkränen. Umso verwunderlicher  ist, welche Vielfalt an tollen Museen es hier gibt und wie sehr sich der Hafen seit einigen Jahren wandelt – von schmuddelig zu schick. Langweilig wird es in Bremerhaven definitiv nicht so schnell.

Deutsches Auswandererhaus
Ein mehrfach ausgezeichnetes Museum, das 300 Jahren deutsche Auswanderungs- und Einwanderungsgeschichte präsentiert. In den Schulferien und am Wochenende finden regelmäßig Familienführungen statt.
Columbusstr. 65, 27568 Bremerhaven
www.dah-bremerhaven.de

Klimahaus Bremerhaven
In kurzer Zeit alle Klimazonen der Erde durchschreiten? Das geht – und zwar im Klimahaus Bremerhaven. Für das Museum sollte man ein paar Stunden Zeit einplanen. Hier gibt es regelmäßig tolle Veranstaltungen für Kinder, die im Sommer aber schnell ausgebucht sind.
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
www.klimahaus-bremerhaven.de

Zoo am Meer
Der Zoo in Bremerhaven gehört zu den kleinsten in ganz Deutschland. Gerade das, und seine Lage direkt am Wasser, machen ihn aber besonders charmant. Man konzentriert sich hier vor allem auf nordische Tier – also Pinguine, Robben, Seehunde und Eisbären.
H.-H.-Meier-Straße 7, 27568 Bremerhaven
www.zoo-am-meer-bremerhaven.de

Fiedlers Fischmarkt
Hier wird seit 1906 Fisch verarbeitet. Heute wird im Fischmarkt jede Variante von Stremellachs und geräucherter Makrelen angeboten, die man sich wünschen kann. Wer noch ein paar Schritte bis zum Ende der Fischmeile läuft, kann sogar einen Blick in die Produktionshallen werfen.
An der Packhalle IV 34, Schaufenster Fischereihafen, 27572 Bremerhaven
www.fiedlers-fischmarkt.de

Butjading
Die kleine Nordsee-Halbinsel erreicht man von Bremerhaven aus in ein paar Minuten per Fähre. Ein schönes Fotomotiv ist der alte Kutterhafen von Fedderwardersiel. Oder auch die Überreste des alten Fähranlegers in Eckwarderhörne.
www.butjadingen.de

Fiedlers Fischmarkt in Bremerhaven

Tipps für Bremerhaven


Was sonst noch schön ist – das Umland von Cuxhaven

Otterndorf
Otterndorf ist so klein, dass man aufpassen muss, nicht aus Versehen durchzufahren. Es besticht aber mit einer großen Anzahl historischer Gebäude, schöner Trödelläden und kleiner Gassen. Zu den berühmtesten Häusern gehört das Kranichhaus. Im barocken Schmuckstück ist heute ein Regional-Museum untergebracht. In Otterndorf soll man sich erzählen, dass der Kranich auf dem Dachgiebel in der Nacht erwacht. Dann schmeißt er die Kugel, die er in den Krallen hält, dem Vogel auf dem Dachgiebel gegenüber zu. Gibt es etwas Schöneres als schrullige Dorfgeschichten?

Bad Bederkesa
Bad Bederkesa ist ein kleiner Luftkurort im Umland von Cuxhaven. Der Ort ist bekannt für sein Moorheilbad und bietet mit seiner alten Burganlage und dem Bederkesaer See einen schönen Ausgangspunkt für einen ausgedehnten Spaziergang. Bei schlechtem Wetter kann man die Therme besuchen.

Ausflugsziele in der Nähe von Cuxhaven – Otterndorf


Good to know – ein paar letzte Tipps für einen Urlaub in Cuxhaven

Anreise
Keine Lust mit dem Auto im Stau zu stehen. Gerade in der Hauptreisezeit kann es im kleinen Cuxhaven schon mal ganz schön voll werden. Einfacher geht es mit der Nordseebahn, die Cuxhaven mit Hamburg und Bremerhaven verbindet. Oder auch mit dem Flixbus.

Tidenkalender
Plötzlich Ebbe? Besorgt euch am besten einen Tidenkalender, wenn ihr euch nicht von den Gezeiten überraschen lassen wollt. Den gibt es natürlich auch online. Schaut unbedingt rein, bevor ihr ins Watt geht.

Gästegebühr
Cuxhaven ist ein Nordseeheilbad, deswegen wird für die Dauer des Aufenthalts eine sogenannte Gästegebühr fällig, die für den Bau und den Erhalt von touristischen Einrichtungen genutzt wird. In der Regel wird diese von der Unterkunft eingezogen. Solltet ihr nur einen Tagesausflug nach Cuxhaven machen, bezahlt ihr eine Tagesgebühr direkt am Strand.

Weihnachtsmarkt
Ein winterlicher Tipp zum Schluss. Cuxhaven hat einen kleinen, aber sehr schönen und gemütlichen Weihnachtsmarkt, den man unbedingt besuchen sollte, wenn man in der Adventszeit vor Ort ist.

Das sind unsere Tipps für einen Urlaub in Cuxhaven. Was gehört unbedingt noch auf die Liste? Was sind deine Geheimtipps? Du suchst noch mehr schöne Reiseziele in Deutschland? Auf unserem Blog findest du noch viele weitere Tipps und Reiseberichte für Deutschland. Schau auch gerne mal in unsere Tipps für St. Peter-Ording

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.