Where to eat – Erfurt

Tipps für Erfurt

Und wieder einmal ist es passiert – ich habe mich in die nächste Stadt verliebt. Letztes Jahr bin ich auf der Suche nach kulinarischen Highlights noch um die halbe Welt gereist, und dabei liegt ein ganz besonderer Schatz nur zwei Stunden Zugfahrt von Berlin entfernt. Und ich meine nicht nur meinen besten Freund, der in Erfurt zuhause ist, sondern die schöne Architektur, die Gemütlichkeit und natürlich nicht zuletzt, auch das außergewöhnliche Gastronomieangebot der thüringischen Hauptstadt.

Erfurter Dom

Erfurter Dom

Frühstück in Erfurt

Übersee
Kürschnergasse 7-8

Nüsslein
Krämerbrücke 17

Mundlandung
Krämerbrücke 28

Da ich leider nur ein Wochenende lang Zeit und dazu den Plan habe, mich durch die gesamte Stadt zu futtern, nehme ich mir vor, so viele Lokalitäten wie möglich zu besuchen und überall nur ein bisschen zu essen, um von allem ein bisschen testen zu können. Mit diesem sehr vernünftigen Vorhaben geht es zunächst einmal zum Frühstück. Mein lieber Freund zeigt mir das Übersee, ein gemütliches, sehr verwinkeltes Restaurant mit toller Aussicht auf die Gera. Durch die üppige Karte gestöbert, entscheide ich mich für eine heiße Schokolade und einen Strammen Max. Was war nochmal mein Plan? Bin ich denn total bescheuert? Aber mein Magen schreit wie immer lauter als meine Vernunft und überredet diese sogar dazu zu denken, es sei ja erstmal nur Frühstück und auch ein bisschen gesund. Immerhin keine Waffel mit Kirschen und Sahne und auch das Croissant mit Nutella habe ich ja nicht bestellt. Dann ist es doch ok und außerdem ist es super kalt draußen, da muss man eben Energie tanken. Genau das bewirkt es auch und es schmeckt einfach fantastisch. Wie das Ei so auf dem Graubrot zerläuft – mhhhh einfach himmlisch.

Frühstück Erfurt

Strammer Max im Übersee

Cafés in Erfurt

Goldhelm Schokoladen
Krämerbrücke 12-14

Goldhelm Eiskrämer
Krämerbrücke 15

Café Rommel
Johannesstraße 34

Kleines Café
Am Anger 19-20

Café 44
Am Anger 44

Frisch gestärkt geht es weiter Richtung Krämerbrücke, weil ich im Netz von dem tollen Schokoladenladen Goldhelm gelesen habe, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Und wer hat gesagt, dass man zum Frühstück kein Dessert braucht. Ich brauche auf jeden Fall eine von den vielen leckeren Pralinchen oder vielleicht doch lieber die hausgemachten Trüffel? Ach, wozu der Geiz, eins von beidem und dann auch noch eine Tafel Schokolade mit karamellisierten Mandeln für die Rückreise nach Berlin. Ist doch nicht übertrieben. Nun gut, die traurige Nachricht kann ich euch nicht vorenthalten – diese Tafel hat die folgende Nacht nicht mehr überlebt. Wird mir aber immer in sehr guter Erinnerung bleiben.

Goldhelm Erfurt

Pralinen im Goldhelm

Erfurt Goldhelm

Trüffel und Kinderpraline

Goldhelm Erfurt

Die Qual der Wahl

Nach dieser „gelungenen“ Zurückhaltung im Schokoladen, stehe ich weiterhin sehr vernünftig vor dem direkt benachbarten Goldhelm Eiskrämer, und sage zu meinem Freund „Nein, das schaffe ich jetzt nicht auch noch, lass uns doch später nochmal vorbeikommen“. Er nickt. Ich schmunzle und mache die Tür auf, weil mein Gehirn von dem Schild mit der Aufschrift „frittiertes Eis“ im selben Moment völlig benebelt wurde. Außerdem sieht es so gemütlich dort drin aus und es ist immer noch eisig draußen. Vermute ich. Im Plausch mit dem netten Besitzer darf ich von den verschiedenen hausgemachten Sorten probieren. Und zur Krönung bestelle ich das frittierte Trüffelschokoladeneis mit Bratapfelsoße. Meine Lieben, ich sage euch nur eins, allein dafür lohnt sich ein Besuch in Erfurt – das ist mit Abstand das beste Eis, was ich in meinem Leben probieren durfte. Da ich zu dem Zeitpunkt wirklich schon sehr gesättigt bin, spazieren wir mit dem Eis weiter durch die eisige Stadt. Ich schaffe es fast nicht aufzuessen, aber auf dem Weg begegne ich dem Sandmännchen, das mir ein bisschen hilft.

Krämer Eismanufaktur

Krämer Eismanufaktur

Sandmännchen in Erfurt

Ihm schmeckt es auch

Die Gera

Die Gera

Restaurants in Erfurt

Zum goldenen Schwan
Michaelisstraße 9

Wirtshaus Christoffel
Michaelisstraße 41

Double B
Marbacher Gasse 10

Das Ballenberger
Gotthardtstraße 25-26

Am Abend, nach ein paar Stunden Erholung für den Magen und einem heißen Tee im Double B, geht es dann munter weiter. Kaum zu glauben, aber ich habe schon wieder Hunger, ok Korrektur, Appetit. Mein lieber Freund schlägt vor, entweder ins Restaurant Zum goldenen Schwan zu gehen, um das Gulasch zu probieren, oder in das mittelalterliche Wirtshaus Christoffel direkt gegenüber. Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, gehen wir in beide. „Ich brauche eben genug Fotomaterial“, ist meine Ausrede und „wir können ja beide nur etwas Kleines bestellen“. Und ja, auch dieses Vorhaben geht komplett nach hinten los. Wir beide bestellen im Schwan das Bierkutscherfleisch im Brottopf und dazu noch das hausgemachte Biereis mit Bierpraline. „Nur für das Foto“! Und gegenüber in der Ritterrunde, gegrillten Erdapfelspieß mit Tunke. Aber den haben wir uns beide geteilt. Immerhin.

Essen Erfurt

Bierkutscherfleisch im Brottopf

Bier als Dessert Erfurt

Biereis mit Schwarzbiersirup und Bierpraline

Hier gibt es auch Hausgebrautes

Hier gibt es auch Hausgebrautes

Mittelalterrestaurant Erfurt

Eine Reise ins Mittelalter im Christoffel

Mittelalter in Erfurt

Der wachsame Ritter

Erdapfelspieß mit Tunke

Erdapfelspieß mit Tunke

Mit mehr als überfülltem Bauch geht es dann halbtot, aber sehr glücklich nach Hause. Genug Fotos habe ich ja machen können, denke ich, und am nächsten Tag ist dann der Rest der Erfurter Gastronomie dran. Aber als ich Sonntagmorgen aufwache, verschiebe ich diesen Plan auf den nächsten Besuch, ich bin zum ersten Mal nach langer, langer Zeit, einfach nur satt. Also mein liebes Erfurt, bis ganz bald und vergiss mich nicht!

Erfurt bei Nacht

Erfurt bei Nacht

Wunderschönes Erfurt

Bist bald mein wunderschönes Erfurt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.