Café Emil – Waffeln essen in München

Café Emil in München

Esgibt nichts Schöneres, als den eh schon gemütlichen Sonntag mit einer Portion frischer Waffeln zu krönen. Leider gibt es nur wenige Cafés, die wirklich gute Waffeln machen. Das ist jetzt natürlich schon etwas unfair von mir, denn die Latte hängt hoch. Schließlich macht meine Oma die allerbesten Waffeln überhaupt. Aber seit Sonntag weiß ich, dass es in München zumindest einen Ort gibt, der Platz zwei in meiner Waffel-Rangliste belegt.

Um diese leckeren Waffeln probieren zu können, muss man sich ganz zum Ende der Schellingstraße durchschlagen. Und wenn man sich gerade fragt, ob hier überhaupt noch irgendwas kommt, taucht ein blaues Haus an der Straßenecke auf. In diesem befindet sich das kleine Café Emil. In dem schlichten Café befinden sich viele urgemütliche Sitzecken in die man sich am liebsten für einige Stunden kuscheln möchte. Das tun wir dann auch, ist ja schließlich Sonntag.

Café Emil im blauen Haus – unser Fazit

Das Café Emil ist ein kleines, sehr gemütliches Café, dass sich perfekt für einen Besuch am Wochenende eignet. Sonntags kann es schon passieren, dass man nur noch mit Glück einen Platz bekommt. Der Service ist aber sehr bemüht, auch trotzt großem Andrang, allen Gästen gerecht zu werden. Generell herrscht hier eher Wohnzimmer-Atmosphäre. Wer das mag, wird das Emil lieben. Am Sonntag gibt es von 10 bis 14 Uhr ein kleines, aber abwechslungsreiches Frühstücksbuffet für 9,50€ pro Person. Ab 14 Uhr werden dann wieder die frischen Riesen-Waffeln mit unterschiedlichen Toppings serviert. Je nach Belag, liegen diese dann bei etwa 4 bis 7€.

Cafe Emil in München

Café Emil in München

Café Emil in München

Café Emil in München

Café Emil im blauen Haus
Schellingstraße 143, 80798 München
www.emil-im-blauen-haus.de

Jetzt sind wir aber gespannt, wo es deiner Meinung nach die besten Waffeln in München gibt. Hinterlasse uns gerne deine Tipps in den Kommentaren. Falls du weitere Empfehlungen für Cafés in München suchst, findest du noch viele weitere auf dem Blog.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.