Dult ist Kult – 5 Dinge, die ihr auf der Auer Dult machen solltet

Auer

Dult – Häh? Dult ist eines dieser Wörter, die ich erst hier im Süden gelernt habe. Eine Dult bezeichnet einen kleinen Jahrmarkt, bzw. ein Volksfest. Und eine solche Dult findet drei Mal im Jahr in der Au auf dem Mariahilfplatz statt. Für mich aus vielen Gründen mittlerweile ein fester Termin in meinem Kalender. Denn hier bieten rund 300 Marktleute und Schausteller tollen Trödel, Süßkram, Bratwurst, Geschirr, Körbe und noch vieles mehr an. Und wo man gebrannte Mandeln findet, da findet man auch mich. Wir haben 5 Dinge aufgeschrieben, die ihr unbedingt mal auf der Auer Dult machen solltet:

1. Eine Runde auf dem Russenrad drehen

Auer Dult in München

Schon seit über 90 Jahren dreht sich das sogenannte Russenrad auf der Auer Dult. Unermüdlich drehen sich die kleinen Gondeln im Kreis, während aus der historischen Orgel Musik plärrt. Müsst ihr machen.


2. Bayerische Klassiker probieren

Auer Dult in München

Auf der Dult gibt es noch mehr als die typischen Klassiker wie Bratwurst und Krapfen. Probiert doch mal Stockwurst – die dicke Version der Weißwurst. Oder ihr gönnt euch zum Nachtisch ein paar Bavesen – ausgebackene Toastscheiben mit Pflaumenmus.


3. Trödel und Kuriositäten entdecken

Auer Dult in München

Ich liebe es durch die vielen kleinen Trödel-Stände zu stöbern. Hier findet man wirklich immer etwas und am liebsten würde ich die Dult mit einer Schubkarre voll Kram verlassen. Ob alte Bilder, Lampen oder alte Kuchenformen – in der sogenannten Raritätengasse werdet ihr bestimmt fündig.


4. Kevin, Lena und Chantalle – Namenstassen kaufen

Auer Dult in München

Man glaubt es kaum, aber die kleine Auer Dult gilt als der größte Geschirrmarkt Europas. Besonders beliebt sind hier die obligatorischen Namenstassen, die am Stand von Familie Ackermann schon seit über 50 Jahren verkauft werden. Der perfekte Ort, um sich über die aktuellen Kinder-Trend-Namen zu informieren.


5. Den Kirchturm besteigen

1831 begann man mit dem Bau der Mariahilfkirche, die bis heute das Wahrzeichen des Stadtteils ist. Während der Dult habt ihr die Gelegenheit die Kirche zu besichtigen und den Kirchturm zu besteigen.


TERMINE
Maidult 28.04. – 06.05.2018
Jakobidult 28.07. – 05.08.2018
Kirchweihdult 20.10. – 28.10.2018

ANFAHRT
Straßenbahn 18 vom Karlsplatz
Bus 52 vom Sendlinger Tor
Bus 62 vom Ostbahnhof und Viktualienmarkt

ÖFFNUNGSZEITEN
10.00-20.00 Uhr (Schaustellerbetriebe ab 10.30 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.